Turn- und Sportverein Reichertshofen 1895 e.V.

"Fit durch den Sport!"

Munich Indoor

Am 10.02.2018 fuhren 3 Mädels und 5 Jungs des TSV Reichertshofen nach München in die Werner-von-Linde-Halle, um dort beim Munich Indoor anzutreten.

Munich indoor 1

Die Teilnehmer mit ihren Trainern Helga Graßl und Daniel Hilbert.

 

Anika Berndorfer trat in der Altersklasse W15 im 60 m Sprint und über 60 m Hürden an. Über 60 m gingen 40 Mädels in 5 Vorläufen an den Start. Anika wurde 3. in ihrem Lauf mit 8,56 Sekunden. Den Einzug  in den Endlauf der besten 8 verfehlte sie leider um 3 Hundertstel.  Im Hürdenlauf traten 26 Starterinnen an. Anika kam in ihrem Rennen schlecht aus dem Startblock, dafür klappte es dieses Mal über die Hürden sehr gut. Am Ende schaffte sie es auf den 12. Platz und konnte mit 10,06 Sekunden  ihre Bestzeit um 0,46 Sekunden steigern.

Samira Wasner ging trotz leichter Verletzung im Weitsprung und 800 m Lauf in der Altersklasse W15 an den Start. Im Weitsprung erreichte sie in einem  großen Teilnehmerfeld von 31 Starterinnen mit 4,27m den 22. Platz. Im 800 m Lauf reagierte sie  leider zu spät auf eine Tempoverschärfung  an der Spitze und landete in 2:50,72 Minuten auf dem 4. Platz.

Lisa Graßl startete im Kugelstoßen der Altersklasse U18.  Mit einer neuen Bestweite vom 8,59 m kam sie auf den 12. Platz.

Jakob Oswald ging als unser jüngster Starter Altersklasse M12,  bei den älteren Jungs der Altersklasse M13 im 800 m Lauf an den Start. Er machte einen guten Lauf und kam mit einer Zeit von 2:47,37 min auf den 5. Platz.

Florian Weber trat in der Altersklasse M14 im Kugelstoßen an. Mit einer Weite von 9,46 m landete Florian auf dem 3. Platz und durfte sich über einen Platz auf dem Siegertreppchen freuen.

Florian

Lukas Graßl ging ebenfalls mit der Kugel an den Start. Lukas schaffte es mit einer Weite von 10,51m auch auf das Podest und durfte sich über den 2. Platz freuen.

Lukas

Für Philipp Scheben und Max Kleineidam war dies der erste große Hallenwettkampf. Beide starteten in der Altersklasse M15 im 60 m Sprint und im Weitsprung. Beim 60 m Sprint gingen 24 Starter in den 3 Vorläufen an den Start. Unsere beiden Jungs waren beide im 2. Lauf und konnten sich darin duellieren. Philipp konnte mit seiner Zeit von 8,37 Sekunden zwar gegen Max der in 8,50 Sekunden ins Ziel kam gewinnen, den Einzug in  des Finale der Besten 8 schafften die Beiden leider nicht.                               

Im Weitsprung belegte Philipp den 9. Platz mit 4,21 m. Max kam in den Endkampf der Besten 8 und erreichte mit neuer Bestweite von 4,76 m den 7. Platz.

Wir gratulieren unseren Sportlern  zu ihren neuen Bestleistungen und Florian und Lukas zu ihren Podestplätzen.