Turn- und Sportverein Reichertshofen 1895 e.V.

"Fit durch den Sport!"

Kreismeisterschaften Mehrkampf

Heuer war dieser wichtige Termin für die Mehrkämpfer U12 – U16 sehr früh im Jahr. Das Außentraining hatte gerade erst so richtig begonnen und schon reisten 9 unserer vielseitig begabten Athleten am 7. April nach Pfaffenhofen. 116 Teilnehmer aus 18 Vereinen stellten ihre frühzeitige Fitness unter Beweis. Die 10- und 11-jährigen maßen sich im traditionelle 3-Kampf aus 50 m Sprint, Schlagballwurf und Weitsprung. Unsere 3 Jungs und 2 Mädchen schlugen sich dabei sehr gut, es waren viele neue Bestleistungen dabei. Vincent Kloos (M10) belegte einen guten 5. Rang, in der Altersklasse M11 wurde Leandro Walter siebter und Maximilian Thomas kam sogar aufs Siegertreppchen, er wurde dritter. Vor allem seine Leistung im Ballwurf (40 Meter) ist hier zu erwähnen, die Konkurrenz lag mindestens 4,5 Meter zurück. Bei den Mädchen (W10) wurde Hannah Schiechl 13. und Mia Hofbauer 7.

Ab der Altersklasse 12 gibt es die Auswahl zwischen 3 verschiedenen Blockwettkämpen. Allen gemeinsam ist der Sprint (75 bzw. 100 m), Hürdenlauf (60 bzw. 80 m) und der Weitsprung, bei dem es nicht mehr einen Absprungbereich gibt, sondern von der Absprunglinie gemessen wird, d.h. ein Übertreten bzw. Verschenken von Weite kommt häufig vor.

Je nach Neigung werden dann die 2 restlichen Disziplinen ausgewählt, im Block Sprint/Sprung der Hochsprung und Speerwurf, im Block Lauf Ballwurf und 800 bzw. 2000 m Lauf und im Block Wurf Kugelstoß und Diskus. Hanna Schiffner (W13) wählte den Block Lauf. Sie verbesserte ihre Leistungen des letzten Jahres alle erheblich; im Weitsprung erzielte sie die zweitbeste Weite und im 800m Meter-Lauf waren nur 2 Mitstreiterinnen etwas schneller. In diesem starken Teilnehmerfeld fehlten ihr in der Endabrechnung nur 2 Punkte zu einem Podestplatz, aber auf ihren 4. Rang kann sie wirklich stolz sein. Sie hat ihre Gesamtpunktzahl vom letzten Jahr um 346 Punkte gesteigert, das ist ein absoluter Spitzenwert!

Für Stefan Preß (M12) ist es das erste Wettkampfjahr bei den „großen“. Im Wintertraining hat sich gezeigt, daß seine Begabungen in den Wurftechniken liegen und beim Kugelstoß und Diskuswurf gehört er schon nicht mehr zu den Anfängern. Sein erster Platz und somit Kreismeistertitel im Block Wurf waren daher eine schöne Belohnung für fleißiges Trainieren.

Jakob Oswald (M13) wählte den Block Sprint/Sprung. Durch einen sehr guten Hürdensprint setzte er sich nach 2 Disziplinen an die Spitze des Feldes. Auch der Weitsprung gelang ihm mit 4,38 m am besten. Der Hochsprung ist eine seiner Paradedisziplinen, hier konnte er seine persönliche Bestmarke noch einmal auf 1,41 m verbessern. Jetzt war nur noch der Speerwurf zu absolvieren und hier kam er leider nicht an seine Bestmarke heran, so wurde es zum Schluß noch einmal spannend und die Freude war groß, als er die Goldmedaille entgegen nehmen konnte.

Und noch einen weiteren Kreismeistertitel konnte der TSV verbuchen: unsere Quereinsteigerin Alina Drieling (W14) tastet sich gerade erst an die Komplexität der technischen Wurfdisziplinen heran, den Kugelstoß und Diskuswurf erledigte sie noch aus dem Stand, und auch den Hürdenlauf begann sie sehr vorsichtig, kam dann aber immer mehr in den Lauf und an ihre Konkurrentinnen heran. Nach 5 Disziplinen im Block Wurf lagen zwar 2 Athletinnen vor ihr, da diese aber aus München bzw. Regensburg stammten erhielt sie die Goldmedaille und den Kreismeister-Titel.

Herzlichen Glückwunsch von der LA-Truppe!