Turn- und Sportverein Reichertshofen 1895 e.V.

"Fit durch den Sport!"

Wettkämpfe in Wolnzach und Germering

Am 18. Mai hatten 3 unserer Athleten eine kurze Anfahrt zum Sprint/Sprung Einzelwettkampf in Wolnzach. Leider kamen insgesamt nur wenige Sportler zusammen, so dass in einzelnen Altersklassen  die Motivation durch Konkurrenz fehlte.

Phillip Scheben (M15) musste so nur einen Konkurrenten im 100 m - Lauf hinter sich lassen, um in 13,26 sec zu siegen. Auch im Weitsprung wurde er mit 4,40 m erster. Julia Gold (W14) startete, nach einem durch Verletzungen geprägtem Jahr 2018, erstmals wieder im Weitsprung, hier reicht sie noch nicht an ihre früheren Leistungen heran, mit 4,11 m wurde sie 4., wie auch im 100m - Lauf in 15,00 sec. Jakob Oswald setzte sich im 60 m – Hürdenlauf in 11,48 sec und im Hochsprung mit einer neuen Bestmarke von 1,43 m an die Spitze. Nur im Weitsprung musste er einem Athleten den Vortritt lassen und belegte mit 4,28 m den 2. Platz.

Am gleichen Tag waren 5 weitere Athleten bei „Bayerns Top“ in Germering dabei. Unsere Wurfspezialisten belegten in ihren Altersklassen folgende Plätze: Lukas Graßl Kugel 7., Diskus 10. und Speer 4. Platz; Florian Weber Kugel 2. Platz; Lisa Graßl Kugel 1., Diskus 1. und Speer (mit neuer Bestmarke von 26,94 m) 3. Platz.

Josua Schuberth startete im 100m- (12,56 sec) und im 400m – Lauf, in dem er in 57,14 sec auf den 4. Platz kam. 

Anika Berndorfer (mit Jahrgang 2003 unter den jüngeren der U18-Klasse) stellte im 100m-  und 200m- Lauf mit 12,79 bzw. 26,87 sec wieder neue Bestmarken auf. In der längeren Distanz wurde sie 6. und im 100m – Lauf erreichte sie den Endlauf und wurde 4. Der 100m – Hürdenlauf war für sie eine Premiere, sie wurde 7. in 16,04 sec und löste hiermit (wie schon für 100 und 200 Meter) das „Ticket“ für die Bayerischen Meisterschaften im Juli in Augsburg, sogar für die Süddeutschen Meisterschaften hat sie nunmehr die Norm im 100 m – Lauf (flach und Hürden) erreicht.

Herzlichen Glückwunsch!