Turn- und Sportverein Reichertshofen 1895 e.V.

"Fit durch den Sport!"

Trainingszeiten

Trainingszeiten Sommerhalbjahr 2021, Ort; Sportanlage a. d. Jahnstraße

Training der Leichtathleten

Ab 08.03.2021 bis 31.10.2021
Montag 17.00 Uhr - 19.30 Uhr,
Dienstag 17.00 Uhr -1 9.30 Uhr, (Abstimmung mit TSV R., Abt. Fußball, soweit Bedarf.)
Donnerstag 17.00 Uhr - 18.30 Uhr,

ÜL: Giemza Cornelia (08453) 9685, Graßl Helga, Gold Christine, Press Karin, Scheben Susanne, Christiane Press
ÜL u. Kontakt: W. Jahre (08453) 1522, s. u., Giemza Cornelia (08453) 9685

Sportabzeichen-Treff 2021

ab 15.04.2021 bis 29.07.2021
Donnerstag 18.30 Uhr – 21.00 Uhr, Sportanlage, Jahnstr.
ÜL/Sportabzeichen-Prüfer: Jahre W. u. H. (08453) 1522, Giemza Cornelia (08453) 9685
Kontakt: W. Jahre (08453) 1522

Hinweis:
Die ges. Sportanlage, a. d. Jahnstr., wird am Montag und Donnerstag, zu den o. a. Zeiten, von der Abt Leichtathletik belegt. 

Anmerkung:
Training wird unter Berücksichtigung der 12. Bay. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung durchgeführt. Künftige Änderungen sind umzusetzen.
Verantwortlich für Trainingsaufnahme und Durchführung sind u. a. die ÜL. der einzelnen Gruppen.

Gesundheitssport

Wirbelsäulengymnastik am Dienstag 18:00 – 19:00 Uhr in der großen Sporthalle. Start der Übungsstunde nach den Osterferien abhängig von den aktuellen Corona Maßnahmen

Nähere Auskünfte zu allen Angeboten vor oder nach den Trainingsstunden sowie unter (08453) 1522 / 9685

Oberbayerische Blockwettkampf-Meisterschaften

Eigentlich hatten wir mit dem Wettkampfjahr 2020 schon abgeschlossen, da wurde Ende September doch noch eine Meisterschaft im Mehrkampf ausgeschrieben, und zwar in den Blockwettkämpfen der Klasse U14 und U16. Da hieß es, das Training umstellen, auch etwas vernachlässigte Disziplinen wie Weitsprung oder Wurf in den Blick zu nehmen. Drei unserer Athleten wollten die Herausforderung annehmen, allerdings verletzte sich Stefan Preß (M13) im Schulsport und Jakob Oswald (M14) erkrankte ein paar Tage vor dem Wettkampf. So fuhr nur Magdalena Kahn (W12) mit unserer Trainerin Helga Graßl am 10. Oktober nach Aschheim. Sie wollte im Block Lauf antreten mit den Disziplinen: 75m Sprint, 60m Hürden, Weitsprung, 200g-Ballwurf und 800m Lauf. Gerade erst als Oberbayerische Vizemeisterin im 800m-Lauf gekürt, sagt Ihr natürlich diese Variante am ehesten zu.

Das Wetter war leider sehr herbstlich, kalt und nass, aber als „Outdoor-Sportler“ hält man das aus. Gestartet wurde mit dem Hürdenlauf, diesen hatte Magdalene gut trainiert und schon einen guten Laufstil entwickelt. Dann musste sie mitansehen, wie eine Starterin vor ihr stürzte und sich den Arm brach. Da kann man es verstehen, dass sie etwas verhalten startete, aber sie fand immer besser in den Rhythmus und beendete den Lauf noch als Drittschnellste. Weiter ging es mit dem Ballwurf, den hatte sie schon lange nicht mehr trainiert, aber 2 kurze Trainingseinheiten reichten, um mit 23,5 m die größte Weite zu erzielen. Allerdings auch hier ein kleiner „Unfall“, der Kampfrichter mit Corona-Mundschutz wurde nicht richtig verstanden und nur 22,5 m protokolliert. Weiter ging es mit dem Sprint, die längeren Strecken liegen Magdalena viel mehr, so musste sie einige Punkte an die Konkurrenz abgeben. Als nächstes war der Weitsprung angesagt. Hier kommt es nicht nur darauf an, einen weiten Sprung in den Sand zu setzen, zuerst einmal muss man den Absprung-Balken gut treffen. Wenn man dann, wie Magdalena, beim ersten Versuch viel zu früh abspringt und beim 2. übertritt (ungültig), ist der letzte Versuch eine nervenaufreibende Angelegenheit. Aber mit entsprechenden Ansagen der Trainerin sprang Magdalena dann mit dem „falschen“ Fuß eine persönliche Bestleistung von 3,92m, die zweitbeste Weite der Konkurrenz. Zum Abschluss durfte sie dann in ihrer Paradedisziplin, dem 800m-Lauf, zeigen, dass niemand an ihr vorbeikommt: sie gewann diesen Lauf souverän in einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:38,64 min.

Magdalena Okt 20Magdalena Kahn, rechts mit der Bronze-Medaille.

In der Endabrechnung belegte sie mit 1949 Punkten den dritten Platz, wobei zum ersten Platz nur 39 Punkte fehlten.

Herzlichen Glückwunsch!