Turn- und Sportverein Reichertshofen 1895 e.V.

"Fit durch den Sport!"

Jakob Oswald holt Bronze bei Oberbayerischen Meisterschaften U14

Am 30.09.2018 fuhr Jakob Oswald als einziger Athlet des TSV Reichertshofen nach Schongau zur Oberbayerischen Meisterschaft in den Einzeldisziplinen. Er trat dort in den Disziplinen 2000 m, Hochsprung und Speerwurf in der Altersklasse M12 an.

Gleich als erste Disziplin des Tages standen die 2000 m auf dem Programm. Für Jakob war dies sein erster Start über die 5 Runden. In diesem Lauf liefen nicht nur die 12-Jährigen Jungs alleine, auch die 13-Jährigen waren mit im Rennen. Da man aber nicht wusste wer die Konkurrenten der eigenen Altersklasse sind, war es etwas schwierig die Position zu bestimmen. Nachdem ein Läufer sich ziemlich schnell vom Rest des Feldes absetzte, lief Jakob die ersten 4 Runden an zweiter Stelle des Feldes. Er führte eine Gruppe von 4 Jungs an, die ihm dicht auf den Fersen folgten. In der letzten Runde liefen 2 der Jungs ca. 300 Meter vor dem Ziel an ihm vorbei. Jakob schaffte es zwar ihnen zu folgen, musste sich aber im Zielsprint den beiden geschlagen geben und lief als 4. des Rennens in einer Zeit von 7:24,64 min nur 2 Sekunden hinter ihnen ins Ziel. Da der Sieger des Rennens aber zu den 13-jährigen gehörte, sicherte sich Jakob den 3. Platz in seiner Altersklasse und durfte sich über den Platz auf dem Treppchen und eine Bronzemedaille freuen.

OBB2018 Jakob

Direkt nach seinem Lauf ging es für Jakob sofort weiter zum Hochsprung. Da der Lauf zeitlich etwas im Verzug war, musste er direkt ohne Probesprung in den Wettkampf einsteigen. Von seinem Zieleinlauf zu seinem 1. Sprung über die Einstiegshöhe von 1,15 m blieben Jakob keine 10 Minuten zum Verschnaufen. Trotz den 2000 m in den Beinen meisterte er alle Sprünge bis 1,30 m ohne Fehlversuch, erst bei den 1,35 m viel die Hochsprunglatte zu Boden. Im 2. Versuch hatte er die Höhe schon fast übersprungen, lediglich seine Beine streiften am Ende die Latte. Da er auch im dritten Versuch leider scheiterte, blieb es am Ende bei übersprungenen 1,30 m und einem 6. Platz.

Als letztes versuchte sich Jakob auch noch im Speerwurf. Dort klappte es für ihn dann nicht ganz so gut. Sein Speer flog leider nur auf 19,24 m. Diese Weite reichte um 16 cm nicht zum Einzug in den  Endkampf der 8 Besten. Jakob landete am Ende auf dem 9. Platz.

Bereits am 28. Juli war Jakob bei den Oberbayerischen Block-Meisterschaften U14 in Waldkraiburg angetreten. Er startete dort im Block Sprint/Sprung und belegte am Ende des Wettkampfs den 3. Platz und sicherte sich damit auch dort die Bronzemedaille.  

Wir gratulieren Jakob zu tollen Wettkampfleistungen in seinen ersten Oberbayerischen Meisterschaften und vor allem zum Gewinn der Bronzemedaillen im Block Sprint/Sprung und über die 2000m.

 

Mehrkampf und Kinderleichtathletik beim TSV Reichertshofen

Am Samstag, den 29. September 2018 fand  der zweite Leichtathletik-Wettkampf des TSV Reichertshofen statt. Zu Beginn begrüßte Bürgermeister Michael Franken die Sportler, Helfer und Zuschauer und wünschte einen schönen Wettkampf. Dies war auch so. Für gute Verpflegung war gesorgt und auch das Wetter spielte wieder mit.

Über 130 Junge Sportler aus 11 verschiedenen Vereinen waren wieder mit Ihren Trainern und Betreuern auf den Sportplatz an die Jahnstraße gekommen,  um sich mit anderen Athleten in den jeweiligen Altersklassen zu messen.  Allein aus der Leichtathletikabteilung  des TSV waren 45 Kinder und Jugendliche am Start.

Für die Kinder bis zum Alter von 9 Jahren gab es Mannschaftswettbewerbe mit  6-11 Kindern pro Mannschaft. Die jüngsten Sportler waren gerade mal 6 Jahre alt. Sie starteten in der Altersklasse U8 zusammen mit den 7-Jährigen in vier Disziplinen.  Die Aufregung der Kinder war spürbar, zumal es für viele der allererste Wettkampf war. Unsere Jüngsten belegten hier den zweiten Platz, nachdem eine Sprinthindernisstaffel, eine Weitsprungstaffel, ein Hindernislauf und ein Drehwurf mit Wurfringen absolviert waren. Die verwendeten Wurfringe wurden, bei der von der Leichtathletikabteilung durchgeführten Freizeit während der Pfingstferien, selbst gefertigt.

WK1WK5

In der nächsthöheren Altersklasse U10, starteten die 8 und 9-Jährigen. Die meisten hatten schon früher erste Wettkampferfahrungen gesammelt.  Auch hier galt es wieder die vier Disziplinen zu bewältigen. Für den TSV waren gleich drei  Mannschaften am  Start.  Die TSV- Teams belegten dabei die Plätze 2 und 3 sowie Platz 8.

Für die Größeren wurde der Schülermehrkampf angeboten. Die 10 und 11-Jährigen (Altersklasse U12) mussten im Dreikampf (50m-Sprint, Weitsprung und Ballwurf) ran. Hier starteten 6 Jungs und 2 Mädels aus Reichertshofen um sich mit den Gleichaltrigen zu messen.  Beim  Vierkampf  in der U14 (12 und 13-Jährige) betrug die Sprintstrecke 75 Meter und der Hochsprung kam hinzu. Zwei junge Athletinnen gingen hier für den TSV an den Start.

Die Teilnehmer in der Altersklasse U16 (14 und 15-Jährige) komplettierten das Feld.  Hier waren jeweils vier junge Sportler und Sportlerinnen  vom TSV startberechtigt. Auch für sie stand der 4-Kampf an. Statt dem Ballwurf musste jedoch die Kugel gestoßen werden und der Sprint ging über 100m. Unsere Großen machten hierbei die Plätze fast unter sich aus. Insbesondere die Leichtathletik-Kids staunten nicht schlecht wie schnell die Großen sprinten können.  

Viele der jungen Leichtathleten erreichten einmal mehr persönliche Bestleistungen. Die detaillierten Ergebnisse können jederzeit unter www.ladv.de nachgelesen werden. Zum Abschluss gab es in allen genannten Klassen bei der Siegerehrung eine Urkunde und ein Los für die Tombola.

Bereits kurz nach Wettkampfende erhielten wir viel positives Feedback für die Organisation des Wettkampfes. Das war alles nur dank der vielen,  fleißigen Helfer (Eltern, nicht aktive Athleten, Sportabzeichenteam,  Familienmitgliedern, Unterstützern  und  Sponsoren) möglich.

Deshalb sagen wir allen, die zu diesem guten Gelingen beigetragen haben „HERZLICHEN DANK“

Das Trainerteam der Leichtathletikabteilung des TSV
Conny Giemza, Karin Preß, Christine Gold, Susanne Scheben, Helga Graßl und Daniel Hilbert

Weitere Beiträge ...